Google+ privathaus hofinger


Privathaus Hofinger
Gramastetten, OÖ, 2007-08

Eine steile Hanglage mit Aussicht über das untere Mühlviertel bestimmt den Baukörper, der wie die ‚Mühlviertler Wackelsteine' - eine geologische Besonderheit - in die Landschaft eingebettet ist und aus dieser herauswächst.
Die Hanglage bedingt einen dreigeschossigen Grundriss, dessen Erschließung über ein, der Linie des Hanges folgendes Stiegenhaus erfolgt. In dem Verhältnis zwischen schrägem und auskragendem Bauteil entsteht Dynamik und Spannung.

Konstruktion: Ziegelmassivbau mit Vollwärmeschutzfassade in Niedrigenergiestandard
Grundstücksfläche   700m2
Umbauter Raum    1020m3
Nutzfläche               200m2

























bitte scrollleiste verwenden