Google+ 3d City Shanghai

3D CITY
Masterplan Shanghai, China 2003

Hyperdensity
Dieser Masterplan beschäftigt sich mit ‚Hyperdensity' - mit extrem hoher Dichte an urbanem Raum und Bewohnern. Kompakte Städte mit extremen Platznöten und den damit verbundenen sozialen und ökologischen Problemen gibt es bereits heute und diese werden in der Zukunft aufgrund des rasanten Bevölkerungswachstums vermehrt Realität werden. Die 3D City basiert auf einer Dichte von 2500Personen/ha bzw. einer Geschossflächenzahl von 12,5, vergleichbar mit jener in Hong Kong. 

Soziale Strukturen
In Shanghai existieren zwei gegensätzliche Arten von Wohnen. Auf der einen Seite traditionelle, niedrigen Gebäude entlang belebter Straßen. Die Bewohner weiten hier ihre Wohn-, Arbeits- und Kommunikationsräume über die Gebäude hinweg in Richtung Straße aus, die Grenzen zwischen privatem und öffentlichem Raum fließend ineinander über. Auf der anderen Seite werden diese traditionellen Strukturen zerstört und durch monotone, westlich orientierte Wohntürme ersetzt. Das Leben in der örtlichen Gemeinschaft wird dadurch ausgelöscht.

 

Konzept
Die 3D City vereint notwendige hohe Dichte mit den traditionellen Qualitäten des öffentlichen Raumes - der Strasse. Betrachtet man Wolkenkratzer als vertikale Stadtviertel, wirft dies die Notwendigkeit auf, Verbindungen zu angrenzenden Wolkenkratzern auf mehreren Ebenen zu schaffen. Durch die erhöhte Zirkulation von Bewohnern und die vertikale Durchmischung der Funktionen wird soziale Interaktion gefördert und Isolation verhindert.

Lage
Der Masterplan sieht eine Besiedelung entlang einer der aufgestelzten Autobahnen vor, die derzeit viel toten Raum in ihrem unmittelbaren Umfeld aufweisen. Diese Hauptverkehrsader wird von der 3D Struktur umschlossen wobei durch diese Lage Expansionsmöglichkeiten quer durch die ganze Stadt geschaffen werden.

Areal: 2.5ha

 

























bitte scrollleiste verwenden